Extrait d'enluminure

CARMEN - Lettre du 24/02/12

Dear colleagues and friends of CARMEN,

Let me draw your attention to the following information which is divided into sections on : CARMEN meetings and CARMEN-generated calls, grant calls information, jobs, and bursaries.

Best regards,
Katerina Hornickova
CARMEN

I. CARMEN Meetings and information

- a/ Half-Yearly Meeting in Amsterdam of CARMEN’s Executive Committee, 10 February 2012

CARMEN’s Executive Committee met near the Noorderkerk in Amsterdam on 10 February 2012, amid arctic weather and myriad skaters on the canals. The meeting finalised plans for the organisation of and programme for the 7th CARMEN Annual Meeting which will take place in Budapest on 7-8 September 2012 (with participants arriving on the Thursday evening and departing on the Sunday morning). The meeting also agreed the venues for 2013 and 2014.

The meeting discussed enhanced co-operation with partners in East Asia, Latin America, and Russia, and further development of CARMEN’s global Forum for National Associations. The meeting agreed the representation of Executive Committee members at various national meetings in the next year : the Nordic Centre for Medieval Studies meeting in Bergen (tba), CARA in Saskatoon (October), the Dutch-Flemish Mediëvistendag (October), ANZAMEMS in Melbourne (February 2013), and the Mediävistenverband in Heidelberg (March). And it planned its representation at the international conferences in Kalamazoo (May), Lleida (June) and Leeds (July).

It also focused on research funding for international collaborative projects through HERA-Net, the ERC and COST, and training of postgraduate medievalists through the Marie Curie programme. It committed itself to playing an active part in EASH, the new lobbying platform for the humanities and social sciences within the EU. Equally, steps were taken to enhance the global function of CARMEN’s work, including the work on a distance-learning-based Graduate School for Medieval Studies.

- b/ POSITIONING PAPER ON THE FUTURE OF THE HUMANITIES (from ’Academia Europaea’) :

A ’Positioning Paper’ (see attachment Press release Humanities) has been produced as a lobbying text by a fellow organisation within EASH (the European Alliance for Social Sciences and Humanities), of which CARMEN is a partner. The organisation, ’Academia Europaea’ is arguing for more ’curiosity-driven’ research, the protection of the humanities (see Press Release attached). In the longer paper aimed at the European Commission in Brussels, in its development of the Horizon 2020 Framework Programme for research it recommends the Commission and relevant parties :

  • 1. to re-consider the issue of the evaluation of research in the Humanities and Social Sciences, discussing the use and abuse of bibliometrics, impact factors and peer review criteria, for it is apparent that papers written by non-Anglophone scholars from institutions outside of the Anglophone world have significantly less chance of being accepted in international journals that the main metrics databases utilise ;
  • 2. to support the creation of multi-disciplinary regional and cultural
    studies, with a sufficient critical mass to be able to conduct a profound dialogue between the different branches of the Humanities, on the interfaces between the arts and the sciences, and on the role of heuristic and basic ideas in science and scholarship ;
  • 3. to promote cohesion among historically divided and traumatized
    communities, and to further integration between the different European
    cultural, scientific and scholarly traditions, all too often and for too long divided ideologically or religiously ;
  • 4. to recreate an adequate motivation system for academic work in the
    HSS at both national and EU level, through the system of grants, stipends, mobility funds and suitable prizes ;
  • 5. to organize multidisciplinary research projects founded by the
    European Research Council, to ensure that through such European cooperation the critical but endangered small subjects can continue to be nurtured and studied in Europe ;

Further, the AE recommends, that in order to guarantee excellence,
objectivity, fairness and accountability under Horizon 2020 : advice be
sought from and assessment entrusted to persons recognized as authorities in their respective fields, but also having well-documented experience in the policy area, especially for the highest level advisory bodies to the European Commission.

II. Grant Calls

- a/ HERA Joint Research programme (HERA JRP) Call for Proposals – deadline May 4, 2012
For a new 18.5 Million EUR cooperative research programme see here.

- b/ ERC Advanced Grant Call
Dear Colleagues,
This is to remind you that the call for the ERC Advanced Grant is open
with a deadline in April for the Social Sciences and Humanities. For
your information a brief summary of the scheme is included below.
Please, note that due to the size and scale of these grants proper
institutional preparation is essential, so all interested Members of
the Faculty are kindly requested to contact ACRO as soon as possible.

European Research Council - Advanced Investigator Grant

Aims :

  • to provide significant research funding for established senior scientists
  • to encourage risk-taking and interdisciplinarity in pioneering
    frontier research projects

Eligibility :

  • no age or nationality restrictions are set
  • institutions hosting the projects are to be located in an EU Member
    State or Associated Country

Profile of a competitive candidate :
Applications are expected from scientifically independent senior
researchers who have an impressing 10-year track-record and a
scholarly profile which identifies them as leaders in their respective
field(s) of research.

Funding :

  • maximum EU contribution is EUR 2.5 million per project for up to 5 years
  • level of funding : 100%

Eligible costs :

  • personnel costs (for the principal investigator and team members)
  • equipment and consumables
  • travel costs
  • publication costs
  • indirect costs (not exceeding 20%)

Evaluation criteria :

  • excellence (see Guide for Applicants for details)

Application deadlines :

  • February 16, 2012 - Physical Sciences and Engineering
  • March 14, 2012 - Life Sciences
  • April 11, 2012 -Social Sciences and Humanities

For further information you may refer to the draft version of the ERC
AdG 2012 Guide for Applicants
.

- c/ Projects Call - ICT PSP (info in German)
Information in English you will find here

ICT Policy Support Programme (ICT PSP) hat die sechste Ausschreibung mit einem Gesamtbudget von 127 Mio Euro geöffnet. Projekteinreichungen sind bis zum 15. Mai 2012 möglich.

AUSSCHREIBUNGSTHEMEN
Gefördert werden Aktivitäten zu den Themen "Smart Cities", "Digital Content", "eHealth", "eGovernment" und "Trusted eServices". Das Arbeitsprogramm und sämtliche Unterlagen zur Ausschreibung finden Sie unter

ZIELGRUPPE
Das ICT PSP richtet sich an nationale Verwaltungen, Behörden und Unternehmen als Anbieter technischer Lösungen, EU/internationale Standardisierungseinrichtungen sowie an alle für die Einführung eines Dienstes erforderlichen Beteiligten einschließlich Endnutzer.

FFG-SERVICES
Unser Ziel ist es, die österreichische Beteiligung am ICT PSP bestmöglich zu betreuen. Das ICT PSP - Expertinnen-Team der FFG bietet daher eine umfassende und kostenlose Beratung zu allen Fragen der Ausschreibung. Wir laden Sie ein, Ihre Projektidee in einem persönlichen Beratungsgespräch zu diskutieren. Gerne lesen wir auch Ihren Projektantrag und geben Ihnen vor der Einreichung ein unverbindliches Feedback. Nutzen Sie dieses hervorragende Service möglichst zeitgerecht !

In Kürze steht Ihnen auch das Online Partnersuch-Service von Ideal-ist für Ihre gezielte Suche nach ICT PSP Projektpartnern zur Verfügung.

Die FFG veranstaltet anlässlich der aktuellen Ausschreibung den nationalen ICT PSP Informationstag am 28. Februar 2012 in Wien. Wir würden uns sehr freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen !
Die Agenda sowie den Link zur Online-Anmeldung finden Sie unter.

Bei etwaigen Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Projekteinreichung !

Mit besten Grüßen
Ihr ICT PSP Team
FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

III. Jobs

- a/ Postdoctoral research fellows wanted for an ERC Grant
Humboldt-Universität, Berlin, 01.06.2012-31.05.2017
Bewerbungsschluss : 29.02.2012

Within the ERC Advanced Grant 2011 "FOUNDMED. Foundations in medieval
societies. Cross-cultural comparisons" there are three open positions
for postdoctoral research fellows to be filled at the Department of
History of Humboldt-University of Berlin (grade 13 of German state
employee salary scheme - TV-L HU 13), external research funding,
fixed-term positions for five years :

reference number DR/007/12
Job description : research services within the framework of the ERC
Advanced Grant 2011 "FOUNDMED. Foundations in medieval societies.
Cross-cultural comparisons" for the field of Jewish Studies/Medieval
Jewish History ; collaboration in an intercultural comparative study of
foundations in the premodern era ; tasks to upgrade one’s academic
qualifications.
Requirements : (preferably above-average) graduate and doctoral degree
in the field of Jewish Studies/Medieval Jewish History ; willingness to
work in Berlin ; good command of Hebrew and English, at least passive
command of German ; willingness to collaborate with scholars from four
other academic disciplines in preparing an "Encyclopedia of Premodern
Foundations" based on intercultural comparative research ; knowledge of
the history of foundations is an advantage but not a requirement

reference number DR/010/12
Job description : research services within the framework of the ERC
Advanced Grant 2011 "FOUNDMED. Foundations in medieval societies.
Cross-cultural comparisons" for the field of Byzantine Studies ;
collaboration in an intercultural comparative study of foundations in
the premodern era ; tasks to upgrade one’s academic qualifications
Requirements : (preferably above-average) graduate and doctoral degree in
the field of Byzantine Studies ; willingness to work in Berlin ; good
command of English, at least passive command of German ; willingness to
collaborate with scholars from four other academic disciplines in
preparing an "Encyclopedia of Premodern Foundations" based on
intercultural comparative research ; knowledge of the history of
foundations is an advantage but not a requirement

reference number DR/011/12
Job description : research services within the framework of the ERC
Advanced Grant 2011 "FOUNDMED. Foundations in medieval societies.
Cross-cultural comparisons" for the field of Islamic or Middle Eastern
Studies, Arabic, Iranian or Turkish Studies ; collaboration in an
intercultural comparative study of foundations in the premodern era ;
tasks to upgrade one’s academic qualifications Requirements : (preferably
above-average) graduate and doctoral degree in the field of field of
Islamic or Middle Eastern Studies, Arabic, Iranian or Turkish Studies ;
willingness to work in Berlin ; good command of languages relevant to the
historical sources and English, at least passive command of German ;
willingness to collaborate with scholars from four other academic
disciplines in preparing an "Encyclopedia of Premodern Foundations"
based on intercultural comparative research ; knowledge of the history of
foundations is an advantage but not a requirement

Please send your application within six weeks giving the reference
number of the position you wish to apply for. Address it to Prof. Dr.
Michael Borgolte at Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische
Fakultät I, Institut für Geschichtswissenschaften, Unter den Linden 6,
10099 Berlin, GERMANY.

In order to ensure equal opportunities, applications by qualified women
are especially welcome. Applicants with handicaps but equal skills and
qualifications will be given priority. Persons with migration background
are encouraged to apply. We ask you to send photocopies only since we
will not return your applications.

- b/ Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg
Bewerbungsschluss : 29.02.2012
Am Historischen Seminar der Universität Heidelberg ist im Rahmen des
Forschungsprojekts "Geld, Gunst und Gnade. Die Monetarisierung von
Politik und Frömmigkeit im 12. und 13. Jahrhundert" eine Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (TV-L 13, 50%) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet bis 30.09.2013.

Voraussetzungen :

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Geschichte mit erkennbarem
    Interessensschwerpunkt in Mittelalterlicher Geschichte.
  • Bereitschaft zur Übernahme eines projektbezogenen Themas.
  • Gute Lateinkenntnisse.

Gelegenheit zum Anfertigen einer Dissertation wird gegeben.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte innerhalb von
zwei Wochen nach Veröffentlichung dieser Ausschreibung in einer
PDF-Datei (ohne Anhänge) per Mail an :

Prof. Dr. Bernd Schneidmüller, Universität Heidelberg. Historisches
Seminar, Grabengasse 3, 69117 Heidelberg, Email :
bernd.schneidmueller zegk.uni-heidelberg.de

- c/ Teaching Positions at Ruhr- University Bochum
Ruhr-Universität Bochum, Bochum, 01.10.2012-30.09.2013
Bewerbungsschluss : 21.03.2012
1) Am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum ist zum 01.10.2012 befristet für zwei Jahre die folgende Stelle zu besetzen :
0,5 Lehrkraft für besondere Aufgaben für Mittelalterliche Geschichte
(Vergütungsgruppe TVL 13)

Die Tätigkeit umfasst die Lehre vor allem in den ersten Studienjahren
des BA Geschichte für den Bereich Mittelalterliche Geschichte im Umfang
von 6-8 Semesterwochenstunden.
Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im
Fach Geschichte mit erkennbarer Schwerpunktsetzung im Lehrbereich ;
erwünscht ist darüber hinaus entsprechende Lehrerfahrung.
Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von
Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern
und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen
geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und
Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 21.03.2012 zu
richten an die : Geschäftsleitung des Historischen Instituts
GA 5/134
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

2) Am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum ist zum
nächstmöglichen Zeitpunkt befristet zunächst für ein Jahr die halbe
telle einer Lehrkraft für besondere Aufgaben (0,5 Vergütungsgruppe TVL 13)
für Didaktik der Geschichte zu besetzen.
Die Tätigkeit umfasst die Lehre im Rahmen des BA für den Bereich
Didaktik der Geschichte im Umfang von sechs bis acht Semesterwochenstunden.
Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Lehramtsausbildung für
Gymnasien und Gesamtschulen im Unterrichtsfach Geschichte (mindestens 1.
Staatsexamen) ; erwünscht ist darüber hinaus Lehrerfahrung.
Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von
Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern
und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen
geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und
Bewerberinnen sind herzlich willkommen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 21.03.2012 zu
richten an die : Geschäftsleitung des Historischen Instituts
GA 5/134
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

Andrea Berlin
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät f. Geschichtswissenschaft
Historisches Institut, GA 5/135
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

- d/ Curator Position in the Medieval Art, Mannheim
Subject : Job : 1 Wiss. Kurator/in "Mittelalter" (Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim)
Curt-Engelhorn-Stiftung für die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim,
Mannheim, 01.04.2012-30.06.2014
Bewerbungsschluss : 29.02.2012

Die Reiss-Engelhorn-Museen (rem) in Mannheim haben sich in den letzten
Jahren zu einem international agierenden Museumskomplex, herausragenden
Ausstellungsstandort und bedeutendem Forschungszentrum entwickelt. Vor
allem in den Bereichen Archäologie, Kulturgeschichte, Weltkulturen und
Fotografie zählen die rem nicht nur zu den bedeutenden Ausstellungshäusern in Deutschland, sondern auch in Europa. Durch die
Curt-Engelhorn-Stiftung werden wesentliche Teile des Museums- und
Ausstellungsbetriebs geleistet. Vom 08.09.2013 bis 02.03.2014 zeigen die
Reiss-Engelhorn-Museen und das Barockschloss in Mannheim die zweite
Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen
"Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa".
Zur Vorbereitung dieser Ausstellung sucht die Curt-Engelhorn-Stiftung
für die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim zum nächstmöglichen
Zeitpunkt eine wissenschaftliche Kuratorin / einen wissenschaftlichen Kurator für den Bereich Mittelalter Entgelt in Anlehnung an E 13 TVöD, Vollzeit - Wir wünschen uns eine teamfähige, leistungsstarke, kreative und
ambitionierte Persönlichkeit mit Ausstellungserfahrung. Wir setzen ein
mit Promotion abgeschlossenes Hochschulstudium in Mittelalter-Kunstgeschichte, Mittelalter-Archäologie oder Mittelalterlicher Geschichte voraus und erwarten breite, dem Ausstellungsthema entsprechende Kenntnisse und berufliche Erfahrungen.

Sie sollten durch Ihr Studium und Ihre bisherige berufliche Tätigkeit
nachgewiesenes Interesse an kulturgeschichtlichen und musealen
Fragestellungen haben und über gute Netzwerkkontakte verfügen. Neben den
üblichen EDV-Kenntnissen sind Kenntnisse in digitaler Bildbearbeitung
und Datenbankanwendungen erforderlich. Erwartet werden ausgeprägte
Belastbarkeit, Organisationstalent sowie ein überdurchschnittliches Maß
an Eigeninitiative und Zielorientiertheit. Professionelles Auftreten
sowie Kontakt- und Kommunikationsstärke sind Voraussetzung.
Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, ebenso wie gute Kenntnisse
in einer weiteren Fremdsprache. Sie besitzen einen Führerschein der
Klasse B und sind zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen und ggf. auch zu
mehrtägigen Dienstreisen bereit. Dienstort ist Mannheim.

Der Aufgabenbereich umfasst alle mit der Ausstellungsvorbereitung in
Zusammenhang stehenden Tätigkeitsfelder.

Dazu zählen :

  • Objektrecherchen
  • Verfassen von Leihbegründungen
  • Vorbereitung und Teilnahme an Sitzungen des Wissenschaftlichen

Beirats
Mitwirkung in der Organisation wissenschaftlicher Tagungen und

Kolloquien

  • Betreuung und Anleitung wissenschaftlicher Hilfskräfte
  • Autorenbetreuung
  • Katalogredaktion, Verfassen von Katalogbeiträgen, Objektbeschreibungen

und Essays

  • Dokumentation
  • Pflege des Bildarchivs
  • Verfassen von Ausstellungstexten
  • Zusammenarbeit mit Ausstellungsgestaltern
  • Mitarbeit in der Entwicklung des Ausstellungsrundgangs
  • und weitere ausstellungsbezogene Tätigkeiten

Die Stelle beinhaltet eine 40 Stunden-Woche und ist nach einer halbjährigen Probezeit befristet bis zum 30. Juni 2014.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29.02.2012 an :
Curt-Engelhorn-Stiftung für die
Reiss-Engelhorn-Museen
Dr. Alexander Schubert

Projektleitung
D 5 Museum Weltkulturen
68159 Mannheim
Tel. 0621-293.2179

Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Bewerbungen, auf die wir nicht
bis zum 15.05.2012 antworten, sind abgelehnt. Bitte haben Sie
Verständnis dafür, dass die Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt
werden, wenn ein mit Anschrift versehener und ausreichend frankierter
Rückumschlag beigelegt ist.

Dr. Alexander Schubert, Projektleiter
D 5 Museum Weltkulturen
68159 Mannheim
0621-293.2179
0621-293.3099

- e/ Research Position at the Ruprecht-Karl-Univeristät Heidelberg
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Heidelberg
Bewerbungsschluss : 29.02.2012

Am Historischen Seminar der Universität Heidelberg ist im Rahmen des
Forschungsprojekts "Geld, Gunst und Gnade. Die Monetarisierung von
Politik und Frömmigkeit im 12. und 13. Jahrhundert" eine
Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (TV-L 13, 50%) zum nächstmöglichen
Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet bis 30.09.2013.

Voraussetzungen :

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Geschichte mit erkennbarem
    Interessensschwerpunkt in Mittelalterlicher Geschichte.
  • Bereitschaft zur Übernahme eines projektbezogenen Themas.
  • Gute Lateinkenntnisse.

Gelegenheit zum Anfertigen einer Dissertation wird gegeben.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte innerhalb von
zwei Wochen nach Veröffentlichung dieser Ausschreibung in einer
PDF-Datei (ohne Anhänge) per Mail an :
Prof. Dr. Bernd Schneidmüller, Universität Heidelberg. Historisches
Seminar, Grabengasse 3, 69117 Heidelberg.

Andreas Büttner
Historisches Seminar
Grabengasse 3
69117 Heidelberg

- f/ Professur für Kunstgeschichte des Mittelalters - Universität Zürich
Zürich

Philosophische Fakultät

An der Universität Zürich ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Professur für Kunstgeschichte des Mittelalters zu besetzen.

Mittelalters in ihrer ganzen zeitlichen, geografischen, medialen und
methodischen Breite vertreten. Neben einem innovativen Forschungsprofil
wird die Bereitschaft zur Kooperation in Lehre und Forschung
insbesondere mit dem mediävistischen Schwerpunkt an der Universität
Zürich sowie mit nationalen und internationalen Institutionen erwartet.

Vorausgesetzt werden die Habilitation oder gleichwertige
wissenschaftliche Leistungen im Fach Kunstgeschichte. Die Universität
Zürich strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an
und bittet deshalb ausdrücklich qualifizierte Wissenschaftlerinnen um
ihre Bewerbung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikations- und
Lehrveranstaltungsverzeichnis, Verzeichnis der bisher durchgeführten
Forschungsprojekte, künftige Lehr- und Forschungsinteressen, jedoch
ohne Schriften) sind bis am 16. März 2012 in elektronischer Form (möglichst
in einer integralen PDF-Datei) an das Dekanat der Philosophischen
Fakultät der Universität Zürich (dekanat phil.uzh.ch) zu senden.

Bewerbungsschluss : 16.03.2012
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf academics.de
Erschienen in DIE ZEIT vom 02.02.2012

IV. Bursaries

- a/ ARC History of Emotions Call for Distinguished visitors
(see in the attachment)

- b/ PhD Scholarship Scotland and the Flemish People University of St.
Andrews. See here.

- c/ Morton W. Bloomfield Visiting Scholar Program
The Morton W. Bloomfield Fund at Harvard University, in conjunction with the Medieval Doctoral Conference of the Department of English, invites applications to the Bloomfield Visiting Scholar Program. The program is intended to assist scholars wishing to conduct research at Harvard over approximately a four-week period during the regular academic year, in any of the fields associated with Morton W. Bloomfield : particularly Old and Middle English, the history of English, the history of Christian thought, and medieval Jewish studies. We offer $3000 in travel and accommodation subsidy for one or more selected scholars in these fields ; we may be able to offer a further travel subsidy for fellows traveling from outside North
America. Bloomfield fellows will give a presentation of their work at the Medieval Doctoral Conference and might also be asked to meet with
graduate students or attend a student seminar as a temporary member of
our community. Harvard’s academic year runs from early September to early December, and from early February to the end of April. Although applications are open to anyone, preference will be given to younger scholars who might benefit from access to Harvard’s resources. To apply, please send a brief curriculum vitae, the title of a possible talk, a one-page project description, and a covering note detailing your proposed travel plans (offering alternative sets of dates if possible) to Daniel Donoghue, Department of English, Harvard University, 12 Quincy Street, Cambridge, MA 02138, U.S.A. by March 30, 2012.

- d/ "Eurocorecode" Master’s thesis prize (topic : regional dynamics in
Europe down the ages) briefing session at Utrecht, 26 March 2012
(registration by 19 March, see the attachment)

- e/ Summer School on Christian Apocryphal Literature : The Latin
Collection of the Acts of Apostles Strasbourg, 24-27 June 2012 (see the attachment)

V. Study Resources for Church Historians

- a / THE CHURCHES OF BRITAIN, AND IRELAND website has been going for about ten years now but is still relatively unknown. It is run by Steve Bulman with input from a large team of local historians and genealogists.
Its core purpose is to provide one or more photographs of places of worship of all denominations in Britain and Ireland (both Northern Ireland and the Republic), even if now converted to secular use. There are currently 22,650 churches on the site.
Mostly, the photographs are contemporary ones but sometimes old postcards etc. are reproduced, if out of copyright. Access is available by means of a place index. For further information, see here.
For Scottish churches see here.

- b/ Academic Room Study Resources
Dear colleague,
Academic Room is an online platform that was developed by a Harvard University doctoral candidate to facilitate interdisciplinary engagements among scholars and researchers around the world. Our mission is to curate and disseminate scholarly resources, which are organized in over 10,000 academic sub-disciplines.

We share the conviction that easy and unimpeded ability to obtain quality educational resources should be a right and not a privilege. The platform allows academics, researchers and students to create highly specialized portals for their subfields. These portals can be enriched with professional directories, scholar profiles, video lectures, bibliographies, journal articles, books, reviews, images, ancient manuscripts and audio recordings.

You are invited to participate in our pilot launch. Please register at and also encourage students, teachers and researchers within your institution to join. Together, we can make a real difference

Best wishes,

Academic Room Editors

- c/ Mirabile – invitation to look at updated Italian online digital archive on medieval culture - www.mirabileweb.it.